Mein 1:87-Car-System-Getriebeträger

Dann und wann gibt es das eine oder andere Automodell nicht im Angebot der Händler. Oft ist mir der Preis auch zu hoch oder, und das vor allem, mich reizt einfach der Eigenbau. Wie auch immer, mit einem 3D-Drucker auf dem Tisch sollte da einiges an Möglichkeiten offenstehen ;-) Lange Rede kurzer Sinn – ich habe mir mal eine Bodengruppe erstellt, welche Zahnrad, Motor, Ladebuchse, Reedschalter und Hauptschalter aufnehmen kann.

Zum Einsatz kommen der M700 Motor, das 30er Faller Zahnrad nebst Schnecke und einige sonstige Bauteile, welche ich hier noch im Vorrat habe. Die Aufnahme für die Lenkung kann einfach vorne angesetzt werden, ist aber noch in der Vorbereitung.

Die ersten Varianten funktionieren besser als erwartet, ich denke mit Hilfe einiger Karosserieteile aus einem Standmodell wird da ein fahrtüchtiger LKW draus. Das weiße ist übrigens kein Schimmel, da ist das PLA-Material mit Akitvatorspray in Berührung gekommen.

Der komplette Aufbau ist recht einfach gestaltet, in Fahrtrichtung rechts eine Aussparung für einen Reedschalter, gegenüber für einen kleinen SMD-Schiebeschalter. Die Rundung in der Mitte dient der Motoraufnahme, in das hintere Loch passt das Zahnrad, dahinter eine 3-polige Ladebuchse mit 2,54mm Lochabstand. Die Lücken für die Achse sind so bemessen, dass 0,5mm² Adernendhülsen mit dem entsprechenden 1mm Innendurchmesser als Achslager dienen können.

Bei der ersten Versuchsversion habe ich aktuell die Bauteile noch verklebt, in kommenden Varianten soll alles reversibel sein.

Wer sich die Datei im .STL Format mal ansehen möchte:

cs_traeger_m700

Mit etwas Bastelfieber kann das Ganze schon eingesetzt werden, wie immer keine Garantie von mir für irgendeinen Erfolg :-D

Je nachdem, mit welchen Teilen bestückt werden soll, kann recht einfach Material ausgefräst werden. Ich habe mich noch nicht entschieden, welche Teile ich in Zukunft im Standard nutzen werde, derzeit soll erst der Vorrat verbraucht werden.

 

 

Hier geht’s zu den anderen Beiträgen zum und vom Colido D1315 ;-)

 

 

Der Saugnapf

Demnächst stehen hier ja so einige Akkuoperationen an diversen Mobilgeräten an, das eine oder andere Gerät der Familie schwächelt Batterietechnisch auch, wird eine kleine Fließbandarbeit… Da beginne ich am besten schon, die passenden Werkzeuge zu organisieren ;-)

 

Klar kann man für ein paar Euro diverse Werkzeugsätze kaufen, in einem Elektronik-Modellbau-Bastel-Modellbahn-Huashalt dürfte aber schon alles vorhanden sein ;-) Einzig ein Saugnapf für die verschiedenen Deckel und Displays fehlt mir noch.

Man nehme also:

Einen ehemaligen E-Zigarettenständer aus Gummi

Eine Stück Federstahlstab 1mm

2 Minuten Zeit

Fertig :mrgreen:

Jetzt nur noch auf den Ersatzakku für’s Handy warten…

 

 

 

Modellbau Bernd Hübner | Selbstgebaute Möbelwagen-Modelle

Ich muss doch nochmal einen Link zu Bernd Hübner posten:

Modellbau Bernd Hübner | Selbstgebaute Möbelwagen-Modelle

Ich finde seine Modelle einfach nur super. In der Regel arbeitet man ja mit Modellen, die im Grundaufbau schon mehr oder weniger fertig sind, es wird meistens etwas verändert, ergänzt oder eben so lange überarbeitet, bis es einen mehrstündigen Ausstellungstag durchhält.
Wenn ein Car-System Fahrzeug entsteht, ist der Fahrzeugtyp vorher bekannt, im Prinzip geht es eher um Antriebseinbau und elektronische Versorgung des Ganzen.
Das meist komplette erstellen eines Fahrzeuges incl. der Recherche, wie es denn nun real ausgesehen hat, ist da ja schon mindestens einen Level höher :-D Respekt!

 



 

 

 

Faller Car System, Tipp, Tipps, Anlagenbau , Eigenbau, Anleitung, Bauanleitung

Und wieder ein Link, welchen ich nicht für mich behalten kann und will:

Faller Car System, Tipp, Tipps, Anlagenbau , Eigenbau, Anleitung, Bauanleitung.

Wer sich näher mit dem ’nicht auf Gleisen‘ Fahren im Modellbau und (speziell der Modellbahn ;-) ) beschäftigt, findet wahrscheinlich noch einiges an Ideen, die wirklich interessant sind! Es geht um das Faller Car-System, besser gesagt um einige Möglichkeiten, mit denen man das Ganze verfeinern kann.

 




 

Der Dutra bei Reiners Modellbau-Welt

Dutra D4K - B ChassisIch hatte ja hier schon auf Reiners Modellbau-Welt hingewiesen. Eines seiner Projekte ist der Dutra D4K – B, ein Nutzfahrzeug im Maßstab 1:16. Das Modell hat wieder einige Fortschritte gemacht (O.K. eigentlich eher der Reiner :-) ), dass Chassis ist rollfähig. Schaut es Euch am besten selber mal an!

 

 

 

 


 

 

Projekt KFZ Werkstatt in 1:87

Also, wie soll ich beginnen… Am besten so, wie es mir durch den Kopf geistert.

kfz-werkstatt-preview

Vergangenes:

Irgendwann im Sommer 2011 hatte ich Lust, wieder was für die Modellbahn in H0/1:87 (im weiteren Sinne) zu bauen. Ich bin alle Schränke durchgegangen, aber außer ein paar Häuserbausätzen, war nichts da. Haus bauen? Neeeee…Licht für Häuser? Nicht schon wieder…

 

Da kam mir die Idee, mal eine KFZ Werkstatt zu bauen. So mit öffnendem Tor, Hebebühne und Co. Vor allem hat mich gereizt, das mit Materialien zu realisieren, die ich hier hatte. Ich hatte etwa folgendes im Kopf:

  • Wände aus Lochstreifenplatinen
  • Antriebe mit Servos
  • Steuerung mit PIC(s)
  • reichlich LEDs
  • Einen Mechaniker der schweißt oder schleift

Weiterlesen