How Secure Is My Password? – Check der Passwortqualität

a

Passwörter nutzen wir alle um uns gegen Zugriffe durch andere zu schützen. Wäre ja schon blöde, wenn jeder auf alles zugreifen könnte, was uns virtuell lieb und teuer ist. Die Wirksamkeit eines Passwortes ist aber sehr stark davon abhängig, wie gut es aufgebaut ist. Der klassische Name des Haustieres oder die Geburtsdaten der Ehefrau sind da eher unangebracht, diese sind sehr schnell entschlüsselt und haben nur noch eine Alibifunktion.

Sehr hilfreich ist hier die verlinkte Seite ‚How Secure Is My Password?. Hier kann man sehr schnell prüfen, wie lange ein normaler PC mit den entsprechenden Tools und Fähigkeiten des Anwenders benötigt, dass Passwort zu knacken, welches man sich ausgesucht hat. Kleiner Tipp nebenbei: Gebt beim Test nicht das echte Passwort an, das Ihr benutzt sondern ein ähnliches. Wer z.B. etwas wie ‚abcd-1234‘ nutzt, kann zum Test ‚zywv_9876‘ eingeben, Ihr wisst schon was ich meine :-)

Nebenbei bin ich immer wieder erstaunt, wie lasch einige Benutzer mit diesem Thema umgehen. Dann und wann bekomme ich ja Geräte von anderen Leuten in die Hand, wenn deren Geräte mal nicht so richtig laufen. Um bestimmte Funktionen zu testen, brauche ich dann gelegentlich die Passwörter und komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. ‚OMA‘ und ‚Hasi‘ sind da nur einige Beispiele… Meist geht es darum, dass man möglichst wenig eintippen muss :shock:


Repairmyphone.de

Meine Fresse – Einbrecher und Spammer

Blog - SymbolbildIch weiß ja nicht, auf welcher schwarzen Liste ich auf einmal aufgetaucht bin, aber was ich in den letzten 24 Stunden an Kommentarspam und Zugriffsversuchen in den Logdateien finde, sprengt alles bisher verzeichnete. Haben solche Leute eigentlich nur Rotz im Kopf? Und wenn kein verseuchtes Zeugs hinter den Links zu finden ist, kommt man mit dieser Art von ‚Werbung‘ weiter? Klar, das sind irgendwelche Robots, die haben sich aber auch nicht selber gestartet, oder?

Ich meine, selbst wenn hier einer in den Blog eindringt, was erhofft der sich davon? Was will er anrichten? Sicher freue ich mich über meine Besucherzahlen, aber gemessen an anderen ist meine Seite doch eher ein kleines Licht. Im Zweifel kille ich alles, spiele ein Backup zurück und ändere die Zugangsdaten, damit verliere ich bestenfalls 12 Stunden, in diesem Abstand wird automatisch gesichert. Nebenbei haben bisher alle Sicherheitsvorkehrungen sehr gut funktioniert, das beruhigt :-D

Und wenn man sich mal die Scheiße durchliest, die da in vielen Kommentaren steht… Selbst wenn ich als Leser so einen Link in einem Kommentar finden würde, niemals würde ich darauf klicken :shock:

Wenn sich mal wieder ein anderer Blogger hierher verirrt, wie sieht das denn bei Euch so aus?