Windows 10: Webcam streikt?

Irgendwann in den letzten Wochen habe ich bemerkt, dass meine Webcam am Laptop streikt. Ich benutze das Gerät wirklich selten, kann also daher nicht genau festlegen, in welchem Zeitraum das Problemchen aufgetaucht ist.

 

 

Fehlerbild:

Eine Anwendung greift auf die Kamera zu, die Staus-LED springt kurz an und das war es auch schon. Die zugreifende Anwendung stürz ab oder friert ein, die LED geht aus. Spielereien an den Treibern bringen nichts, am System selber ist alles wie immer und in der Vergangenheit lief das Gerät fehlerfrei.

Lange Rede, kurzer Sinn – hier lag es an Windows. Mit einem der großen Windows 10 Updates, gab es Änderungen im Zusammenhang mit den YUY2/MJPEG/H264 Umgebungen, manche Kamera mag das eben nicht,

Lösung: Mit Zwei zusätzlichen Einträgen in der Registry, läuft hier wieder alles, wie gewohnt!

(Registry ändern: Windowstaste + R -> ‚regedit‘ eingeben -> Links in der Liste die Schlüssel suchen. Wer jetzt nicht weiß, was gemeint ist, sollte sich das beim ersten Mal zeigen lassen, die Gefahr sein Windows zu ruinieren, ist durchaus gegeben! :!: )

Zu editierende Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Media Foundation\Platform

und

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows Media Foundation\Platform

Einzutragen bzw. rechts neu anzulegen:

DWORD-Wert (32-Bit): EnableFrameServerMode

Wert: 0

 

Die Lösung habe ich mir übrigens auf diversen Webseiten zusammengesammelt, kommt öfter vor ;-) An dieser Stelle einfach ein pauschaler Dank an all die anderen Schreiber und Tüftler, deren Lösungen funktionieren, welche man aber im Durcheinander vergisst oder die nie genannt werden :-)

 

 


Achtung: Reklame für Produkte auf Amazon ;-)

Webcam KKmoon USB

Webcam PAPALOOK 720p

Webcam Logitech C270 HD


 

 

 

HP Pavilion 17f, Windows 10 Fall Creators Update

Kleine Info zum Thema „seltsames Verhalten aktualisierter Betriebssysteme“:

Microsoft verteilt gerade das „Windows 10 Fall Creators Update“, gestern Abend habe ich es für mein HP Pavilion 17f-258 Notebook angeboten bekommen und installiert. Nach rund 60 Minuten (eher etwas weniger, hab nicht die komplette Zeit neben gesessen ;-) ) war alles störungsfrei installiert. Bei der weiteren Nutzung ist mir allerdings ein leicht schleppendes Verhalten der verschiedenen Programme aufgefallen, welches vorher so nicht vorhanden war.

Kurze Suche, lange Folge:

Das Update hat einige der Treiber ungefragt auf die von MS gewünschten Versionen geändert. Vor allem die fehlenden Radeontreiber haben sich bemerbar gemacht, nicht zuletzt wegen Fehlverhalten der Tools zum Verwalten der Grafikkarte. Ich habe nun alles von Hand wieder mit den Herstellertreibern versorgt, bisher klappt’s. Ob allerdings noch irgendwo eine Verschlimmbesserung in der Art zu finden ist, kann ich noch nicht sagen, die AMD-Chipsettreiber habe ich gleich mit aktualisiert, mal sehen…

 

 

 

 

 


 

Material benötigt? Mal bei Reichelt schauen ;-) (Anzeige)


Steckverbinder


Passive Bauelemente

Aktive Bauelemente

Relais

Akkus, Batterien und Netzteile

 

 

 

Radeon Crimson, Windows 10, HP Pavilion 17f-258ng Notebook

crimson_1000Mal wieder was zum HP Pavilion 17f-258ng Notebook :-)

Nachdem sich Windows 10 seit einigen Monaten wirklich als völlig unproblematisch auf dem Gerät gezeigt hat, werde ich mal sehen, wie es mit neuen Treibern aussieht. Zum Beginn sind es die Grafik- bzw. Chipsettreiber, welche AMD mit dem Titel ‚Crimson‘ versehen hat. Hier der Link zum Treibercenter, jedenfalls solange auf der Anbieterseite nichts verändert wird… ;-)

crimson_1000_bDie genaueren Angaben zur Version finden sich links auf dem Foto, das komplette Paket wird wie immer als selbstinstallierende .exe Datei angeboten. Von Vorteil ist es auf jeden Fall, die während der Installation angebotene De-Installation der alten Software zu nutzen! Im ersten Anlauf habe ich das unterlassen, ein Not-Neustart war fällig weil der Rechner nicht mehr reagierte. Im nächsten Anlauf also erst alles aus dem System entfernt, danach gab es mit den neuen Treibern keine Probleme.

Noch vor der eigentlichen Grafiktreiberaktion waren die Chipsatztreiber an der Reihe, deren Download ist unter dem gleichen Link zu erreichen, auf der Webseite muss nur die Schaltfläche ‚Optionale Downloads‘ angeklickt werden.

crimson_1000_cIch hatte es für sinnvoller gehalten, erst diese Treiber zu aktualisieren, ob es anders herum besser, schlechter oder egal ist, weiß ich nicht ;-)

 

 

Fazit:

Keine Probleme, auch kein Geschwindigkeitszuwachs. Bisher sind allerdings auch keine Problem mehr mit dem Grafiktreiber nach dem Aufwachen des Systems aus dem Ruhezustand aufgetreten, welche mit den alten Treibern selten aber doch vorgekommen sind. Da im Vorfeld einige der alten Radeontreiber hier auf dem Gerät dazu geführt hatten, dass sich die Bildschirmhelligkeit nicht mehr regeln ließ, hatte ich mit diesen Versionen keine großen Experimente durchgeführt.

HP_17f258ng-geraet

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Elektronik? Bei Reichelt ;-)

Aktive Bauelemente

Relais

Messtechnik


 

 

Kategorie für’s HP Pavilion 17f-258ng Notebook

HP_17f258ng-geraetHabe, der besseren Übersicht wegen, rechts in der Auswahl eine neue Kategorie für das HP Pavilion 17f-258ng Notebook eingefügt.

 

Alles, was mit dem Gerät zusammenhängt, sollte nun besser auf einen Blick zu finden sein. Ich denke im Laufe der Zeit kommt doch noch etwas hinzu ;-)

 

 

 

 




 

Zwangspause mit dem HP 17f-258ng

HP_17f258ng-geraetTja, im Moment kann ich leider keine weiteren Details zum Pavilion-Notebook erkunden und berichten, es ist auf dem Servicewege zum Hersteller.

Unerwartet hat sich vor einigen Tagen ein Festplattenfehler eingeschlichen, man konnte vor lauter SMART-Warnungen nicht mehr sinnvoll arbeiten und ein gelegentliches einfrieren des Systems tat dann sein übriges.

Bleibt jetzt mal abzuwarten, wie effizient der/ein Garantie- bzw. Reparaturvorgang bei und mit HP funktioniert, blöderweise habe ich einige Feiertage im abzusehenden Zeitraum – Murphy mal wieder… :-( Erwähnenswert ist bisher allerdings die reibungslos funktionierende Abwicklung des Pick-Up-Serices, an der Stelle bisher keine Klagen!

Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass nicht andere vermeintliche Fehler schon auf das oben genannte Problem zurückzuführen waren :?: Bin aber ziemlich sicher, dass im Blog erwähnten Fehler eben auf die Treiber zurückzuführen war.

 

 

 

Dies und das zum 17-f258ng Notebook, AMD A10 & Co, Bluescreens

HP_17f258ng-geraetNach einigen Wochen täglichem werkeln mit dem HP 17-f258ng Notebook, hat man ja auch mit seinen ‚Macken‘ einige Erfahrungen gesammelt. Ich schreibe einfach mal lose auf, was mir bisher im Gedächtnis geblieben ist.

 

Bluescreens

An sich arbeitet das Gerät zuverlässig, einzig sporadisch auftretende Bluescreens sind bzw. waren in den ersten Tagen eher nervig. Oft traten sie auf, wenn das Notebook aus dem Standby oder Ruhezustand erweckt wurde. Seltener mitten im Betrieb, gelegentlich aber auch dies. In einigen ersten Vermutungen (auch nach auswerten diverser Logfiles des Betriebssystems) hatte ich den Grafikkartentreiber im Verdacht. Etliche Versuche mit allen möglichen Catalysttreibern brachten aber keine Besserung, eher wurde es schlimmer. Eher Zufällig habe ich eine Verschlimmerung der Abstürze beobachten können, wenn eine Quelle im Netzwerk nicht schnell genug geantwortet hat. Sei es nun, das Ordner mit vielen Files im Heimnetzwerk auf meinem NAS eher zu träge kamen oder bei Google+ bzw. Facebook die Seite nicht schnell genug aufgebaut werden konnte, nach einigen Sekunden in denen der Rechner sehr ausgelastet schien, kam der berüchtigte blaue Schirm.

Ein ähnliches Verhalten trat auf, wenn die Verbindung zum WLAN nach dem Ruhezustand nicht schnell genug aufgebaut wurde. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe in einem schnellen (und bisher einzigen) Versuch den WLAN/Bluetoothtreiber von HP gegen die Variante von Lenovo ersetzt, seitdem ist Ruhe :-)

Coolsense

Bei den verschiedenen Versuchen mit meinen Benchmarkprogrammen habe ich festgestellt, dass die Ergebnisse oft (etwas) besser ausfallen, wenn Coolsense nicht installiert bzw. abgeschaltet ist. Bei der Suche nach der oben erwähnten Ursache für die Bluescreens hatte ich dieses deinstalliert, ich lasse es weg und habe gefühlt den Eindruck, das System läuft flüssiger. Vorsicht, rein subjektives Empfinden ;-)

Übertakten/Turbo Modus

Vorsicht, bei dem was jetzt kommt! Auch wenn das Tool direkt von AMD stammt und augenscheinlich beim HP 17-f258 Notebook einsetzbar ist, sollte man sich im klaren darüber sein, dass man seinen Computer damit ruinieren kann! Ich habe KEINE großen Tests mit den Möglichkeiten gemacht und erwähne es hier nur der Vollständigkeit halber und weil ich in einigen Mails gefragt wurde, ob ich etwas zum Thema ‚Turbomode‘ sagen kann. Kann ich nebenbei nicht, bin kein großer Anhänger vom Takten über die Spezifikationen hinaus. Also überlegt was Ihr macht, ich übernehme keine Garantie! 

Ohne jetzt dazu viele Worte zu verlieren, mit dem Tool „AMD-Overdrive“ ist es möglich, auch noch das letzte Quentchen Leistung aus seinem System herauszuholen. Auf der verlinkten Seite ist, etwa in der Mitte, der Download zu finden.

Wie oben gesagt Vorsicht, ich selber habe noch keinerlei Erfahrungen mit den Übertaktungsmöglichkeiten des Notebooks gesammelt!