Cloud, Medien, Werbung – 25GB Onlinespeicher kostenlos

Irgendwie wird der Beitrag hier jetzt ein Gemisch aus Werbung und Tipp, lässt sich an dieser Stelle nicht 100% trennen.

Jedenfalls bietet die Telekom im Augenblick 25GB Online-Speicherplatz für’s Mediencenter kostenlos an, darüber hinaus noch ein Gewinnspiel, bei dem folgendes zu gewinnen ist:

Preise im Wert von 1.500 €:

  • Samsung Smart TV UE40F647101, 40 Zoll, 3D- und WLAN-ready
  • Samsung Galaxy S5 Smartphone
  • Samsung Galaxy Tab 3 Tablet , 10,1 Zoll

Wer hier im Blog öfter vorbeischaut weiß, dass ich solche Werbebeiträge eher vermeide. Da ich aber selber seit langem das Mediencenter nutze (und 25GB doch eine nennenswerte Hausnummer sind), springe ich über meinen Schatten und so eben nun dieser Beitrag hier. Teilnahmeschluss ist der 30.06.2014.


Telekom Mediencenter Gewinnspiel


Ein Klick auf’s obige Banner genügt, schon geht es zu entsprechenden Seite. Und kein Neid, einen Ferrari oder Swimmingpool kann ich mir auch durch diese Aktion nicht leisten :mrgreen:

Zu viele Retouren: Telekom führt 12-monatige Laufzeit für Leih-Router ein – teltarif.de News

Kann mit schon gut vorstellen, dass ein Geschäftsmodell baden geht, wenn vermietete Geräte zu schnell wieder zurück kommen. Vielleicht sollte man aber auch darüber nachdenken, warum dies in manchen Fällen so ist.

Aktuell scheint’s auf jeden Fall bei der Telekom ein Problem darzustellen:

Zu viele Retouren: Telekom führt 12-monatige Laufzeit für Leih-Router ein – teltarif.de News.

Ich habe meinen W921V Router auch zurückgeben müssen. Warum? Er hat nicht die benötigte Leistung gebracht! Dies wiederum aber nicht weil das Gerät nichts taugt, sondern weil die Einstellungen dermaßen beschnitten sind, dass man keine wirkliche Möglichkeit hat, die Funktionen anzupassen. Natürlich ist es für weniger versierte Kunden nützlich, dass man nichts verstellen kann. Dies entlastet auch den Support, keine Frage… Aber was die Telekom aktuell mit der Firmware macht, ist des Guten einfach zuviel. Warum haben wohl einige Geräte anderer Hersteller bzw. Vertriebe schon beinahe Kultstatus? Na? Kommt jemand von den Verantwortlichen des ‚rosa T‘ drauf? RICHTIG! Weil man sie anpassen kann, mit ihnen spielen kann! Und ein einfacher Button mit der Funktion „Reset auf Werkseinstellungen ohne Zugangsdaten zu verlieren“ wäre in sehr vielen Fällen auch eine gute Idee. Am besten fest am Gerät, von außen zu nutzen. Was meint Ihr, warum so viele Nutzer ihre Speedports mit der Firmware baugleicher Geräte flashen? Weil der Name dann so cool im Browser aussieht? Hm, eher nicht…

Aber das hat ja schon immer funktioniert. Wenn ich nur daran denke, was man aus einem Mediareceiver X301T oder auch MR303 hätte herausholen können. Aber nein, USB ohne Nutzen, Festplatten nur in engsten Grenzen ersetzbar, DVB-T ohne Funktion, kein wirklicher Nutzen im heimischen Netzwerk außer zum TV Betrieb.

Wobei die Geräte durchaus von vernünftiger Qualität sind und alles nötige an Bord haben. Wenn da nicht der Wunsch wäre, mit bereits vorhandenen Funktionen durch deren Freischaltung später noch Einnahmen zu generieren. Was dann doch nie funktioniert, weil das Nachfolgegerät schneller kommt, als gerade die Telekom es schafft, Softwareupdates zu produzieren. Oder überhaupt neue Funktionen ZEITNAH zu präsentieren. Es wäre ja auch zu problematisch, mir im eigenen LAN Zugriff auf meine Aufnahmen zu ermöglichen. Einfach so, z. B. vom PC im Nebenraum aus. Natürlich wird die TV-Landschaft Copyrighttechnisch gleich zusammenbrechen, wenn ich eine Sendung, die sowieso auf der Festplatte gespeichert ist, auf einem anderen Gerät meines Haushaltes sehen kann. Ach ja, das wollen ja die bösen Fernsehsender nicht. So so… Na, lassen wir das, bin ja nicht der erste und auch nicht der letzte, dem nur Kopfschütteln übrig bleibt.

 


 

Speedport W724 die II.

Speedport_W_724V-von_vorneDa soll mal einer sagen, die Telekom wäre nicht schnell! Jedenfalls, wenn es um das Versenden von Hardware geht :mrgreen: Gestern online bestellt – heute geliefert!

Um eines gleich am Anfang vorweg zu nehmen: In meinem Fall funktioniert der Speedport W724V besser, als der W921V und seinerzeit der W920V. Jedenfalls bei den ersten Tests. OK, ich habe auch schon erlebt, dass ein Gerät, gerade im Netzwerk, erst nach einiger Zeit seine Mucken zeigt, das halte ich aber in diesem Falle für unwahrscheinlich. Warum? Weil der 724 schon bei der Installation wesentlich agiler reagiert, als es der W921V nach allen Versuchen ihn zum Beschleunigen zu bewegen, reagiert. Geliefert wurde übrigens der „Typ A“, ich weiß noch nicht, ob das nun Vorteile oder Nachteile hat.

Jedenfalls betreibe ich auch den natürlich an meinem VDSL25/Annex-J Anschluss. Leisten muss er, neben LAN/WLAN, auch das IP-Telefonieren an 2 DECT Telefonen (Sinus 501 und 701K), die Entertainversorgung zum Fernsehen und den Datenverkehr über eine per USB angeschlossene 750GB Festplatte. Weil möglich und praktisch, biete ich auch den Hot-Spot an, laut Telekom habe ich hierdurch ja keine Nachteile. Ich bezweifle zwar, dass sich hier am Popo der Nation viele dafür interessieren, ich mach’s jedenfalls ;-)

T-SPEEDPORT W724 kaufen? Bei Reichelt geht’s auch! (Anzeige)

Speedport_W_724V-von_hintenWas mir hier auch besser gefällt, ist die Anordnung der USB-Buchsen. Je nach Montage hat man so die Möglichkeit, wenigstens an eine gut heranzukommen, allerdings dürfte dies bei jedem Nutzer anders empfunden werden.

 

Von der Administrativen Seite betrachtet, hat sich leider nicht viel verändert. Die Einstellmöglichkeiten des Gerätes sind sehr dürftig, viel mehr als die Grundeinstellungen kann man nicht erreichen. Optisch tut sich da auf dem Monitor gegenüber dem W921V nicht viel. Wenigstens habe ich, wie geschrieben, mit dem 724 die alten Probleme nicht mehr. Das Laden von Webseiten mit vielen Inhalten geht so schnell, wie ich es eigentlich gewohnt bin, das Ansprechen der USB- und ebenfalls angeschlossenen NAS-Laufwerke deutlich zügiger. Auch die Gedenkminute beim Aufruf der Konfiguration, welche der 921 gerne eingelegt hat, ist verschwunden. Zu guter Letzt klappt auch der Dateitransfer im LAN/WLAN wieder vernünftig. Mit dem W921V war es z.B. kaum möglich, Thumbnails aus Fotoordnern auf Netzwerklaufwerken zu erstellen, das hat entweder ewig gedauert oder ist irgendwann stehen geblieben. Turboschnell geht das jetzt auch nicht, aber es ist erträglich. OK, soviel für jetzt, wir werden sehen :-)


reichelt elektronik – Elektronik und PC-Technik

Auch mal ein Lob…

FB_small… an den Telekom- bzw. Entertain Support. Gestern (08.01.2014) telefonisch meine Fernbedienung des MR303 reklamiert, heute morgen kam der Ersatz per DPD. Super! War jetzt nicht so kritisch, der alte X301T hat ja eine kompatible Version, damit kann man schon alles nutzen und die habe ich ja noch. Trotzdem mal eine gute Sache, muss ich ja auch erwähnen :-D

 

 

 

 


reichelt elektronik – Elektronik und PC-Technik


 

DSL-Drossel: Landgericht Köln untersagt Volumen-Drosselung der Telekom [3. Update] | heise online

Kommentar zur TelekomWahrscheinlich wird es noch weiteres hin und her geben, immerhin aber ein erster Erfolg für die Menschen, welche so einen Konzern am Leben erhalten – Die Kunden!

DSL-Drossel: Landgericht Köln untersagt Volumen-Drosselung der Telekom [3. Update] | heise online.

Wer hier öfter vorbeischaut kennt ja meine Einstellung, was die moderne Praxis des Geld abgreifens bei Kunden und Bürgern angeht. Jedenfalls dann, wenn es offensichtlich ist, dass es einem Unternehmen im Nachhinein aufgeht, nicht genug gescheffelt zu haben… ;-)

 

 

 


www.euronics.de


 

Deutsche Bahn: Kostenloses WLAN an Bahnhöfen – NETZWELT

Wohl ab sofort:

Deutsche Bahn: Kostenloses WLAN an Bahnhöfen – NETZWELT.

Der (erstmalige) Zugang ist vielleicht etwas aufwändig, immerhin gibt es aber 30 Minuten Netzzugang gratis. Bis der nächste Zug kommt, sollte das eigentlich ausreichen, Verspätungen mal nicht berücksichtigt :mrgreen: