An „meine“ Leute in Voerde

Voerde Bahnhof, ArtikelfotoNicht, dass noch jemand sauer auf mich ist ;-)

Ok, zuerst wünsche ich Euch allen mal ein frohes neues Jahr!

Spät? Ja, vielleicht, aber schaden kann es ja auch nicht.

War das schon alles für den Beitrag hier?

Nein!

Wie einige Leute aus meinem privaten Umfeld ja vielleicht wissen, bin ich momentan irgendwie kreuz und quer im Land unterwegs, da ist Zeit zum Schreiben schon mal knapp oder die Prioritäten verschieben sich.

Die gleichen Menschen wissen wahrscheinlich auch, dass ich bis März immer wieder mal in der alten Heimat Voerde und Duisburg unterwegs bin, falls nicht, dann spätestens jetzt :mrgreen:

Wie auch immer, zu einigen von Euch hatte ich ja schon Kontakt in den vergangenen Wochen und seitdem ist eher Funkstille, was aber keine Absicht ist.

Ein paar ergänzende Zeilen dazu stehen im „Desasterkreis“, wer mag, kann ja dort mal nachlesen.

Lokales

Gerade zum Thema „alte Heimat“ wird auch hier im Blog in den nächsten Wochen noch ein bisschen was zu finden sein, alles nach und nach ;-)

 

 

MÜT SD-Weichendecoder & SX-Bus

Moba-Zentrale am NotebookMÜT SD-Weichendecoder Einstellung via SX-Bus

Ein (für mich) nicht unwichtiges Vorwort:

Vor einigen Jahren habe ich diesen Artikel zum Thema „MÜT-Weichendecoder“ hier im Blog geschrieben und zu den entsprechenden Anleitungen bei „mobatoday“ verlinkt.

Seither bekomme ich immer wieder Anfragen zum Thema, wenn bestimmte Dinge bei Lesern im Rahmen dieser Einstellarbeiten nicht so recht funktionieren wollen.

Trauriges

Nun, leider kann ich mit dem einstigen Wissen von meinem Freund Reinhard nicht mithalten und bin auch schon seit 2018 aus dem Modellbaubusiness ausgestiegen. Viele der Fragen kann ich schlicht nicht mehr beantworten, weil ich nicht im Thema bin und auch final die Technik seither nicht mehr existent ist.

Jetzt kommen wir zu dem traurigen Aspekt der ganzen Sache:

 

Der gute Reinhard ist bereits im Jahre 2017 verstorben!

Seine Erfahrungen erhalten

Da niemand wissen kann, wie lange seine Seite dem Web noch erhalten bleibt, habe ich mich entschlossen, zwei seiner Beiträge hier zu archivieren, mehr kann ich leider nicht machen.

Eigentlich ist es nicht meine Art mich mit fremden Federn zu schmücken, aber ich möchte auch nicht, dass die Mühe und das Wissen im digitalen Nirwana verschwinden. Nebenbei, der Kollege, den er da einst erwähnt hat, der bin ich ;-)

Weiterlesen

Wieder mal ein Lebenszeichen

Kein Ende in Sicht :-)

Ich möchte mich nun zuerst bei all denen bedanken, die sich aufgrund der aktuell eher geringen Artikelfrequenz hier im Blog bei mir gemeldet haben, um nachzufragen, ob denn alles OK ist.

Da ich ja auch noch, sozusagen zur Kopfentlüftung ( :mrgreen: ) den “Desasterkreis‚ betreibe und dort aktuell immer wieder mal die Worte “Reha“ und “Internat“ zu lesen sind, scheint gelegentlich der Eindruck zu entstehen, dass ich die Seite hier dicht mache.

Nun, nein, das habe ich nicht vor!

Es ist allerdings auch so, dass ich mich im Moment in einer beruflichen Rehabilitation befinde, weil aus gesundheitlichen Gründen der Elektroniker nicht mehr auf der Liste der zum Lebensunterhalt möglichen Berufe steht. Natürlich habe ich meine Faszination zu dem Thema nicht verloren, nur die Zeit für Projekte, die fehlt eben, eine Vollzeitumschulung ist keine Freizeitbeschäftigung. Ich werde natürlich trotzdem weiter versuchen Mails zu beantworten und auch den Lötkolben zu schwingen, es dauert halt nur etwas länger als sonst.

Nebenbei ist mir dabei aufgefallen, dass ich mit einigen Lesern jetzt schon seit vielen Jahren in Kontakt stehe, was ich wirklich klasse finde, herzlich Dank für die Lesetreue :-)

 

 

desasterkreis.de -> Neue Rubrik: Tipps & Infos! Heute: © und ™ als Zeichen in WordPress-Texten

linklogo© und ™ als Zeichen in WordPress-Texten

Ich muss mal wieder eine kleine Anleihe beim eigenen Text machen. Ursprünglich als allgemeiner Hinweis gedacht, stelle ich nun fest, dass so ein Beitrag auch hier sinnvoll ist. Der Klick auf das Bild führt um Blogbeitrag bei desasterkreis.de.

Für die Ungeduldigen packe ich aber den Kerntext auch hier in diesen Artikel ;-)

Das “ “ und das “ © “ hier bei und mit WordPress, weil ich mir das zum verrecken nicht merken kann.

  1. In den reinen Textbearbeitungsmodus schalten.
  2. Dort (beispielsweise) für ““  ™ und für “©© eingeben.

Um also das © – Zeichen zu erhalten, muss EXAKT
©
incl. Sonderzeichen als Zeichenkette verwendet werden, Textmodus nicht vergessen. In der visuellen Ansicht erscheint die entsprechende Ausgabe.

Kleines Beispiel: Tippt man “ Name © “, erscheint im Browser “ Name © “, natürlich alles ohne Anführungszeichen.

Auf diese Weise erhält man auch alle anderen möglichen Symbole, man muss nur die Codes kennen (Link zu Wikipedia), ich habe hier die dezimalen Werte der Steuerzeichen verwendet.

Viele Sonderzeichen lassen sich allerdings auch einfacher erreichen, es ist halt davon abhängig, was man braucht.

 


Wie macht man etwas richtig oder auch besser gar nicht? Tja, wer weiß das schon? ;-) Klar, es gibt unzählige Seiten im Netz, die sich ausschließlich solchen Problemen widmen, keine Frage. Ich habe …

Quelle: Neue Rubrik: Tipps & Infos! Heute: © und ™ als Zeichen in WordPress-Texten

 

 

Bei tutorials-raspberrypi.de: Einen WordPress-Server auf dem Raspberry Pi einrichten

PWR ACT LED Raspberry Pi2 Pi3 B +Daten servieren im Heimnetzwerk

(Kleiner Tipp vorweg: Ein Klick auf die Animation führt direkt zum verlinkten Artikel, es soll ja ungeduldige Leser geben :mrgreen: )

Ich persönlich nutze schon länger einen Raspberry Pi als WordPress-Server hier im eigenen Haushalt. Er hat sich als Dokumentationshelfer für alles Mögliche etabliert. Ob es nun Unterlagen, Rezepte oder auch Anleitungen sind, besser und übersichtlicher, habe ich bisher kaum etwas langfristig archivieren und zeitgleich sortieren können, auf das ich komfortabel auch von fast jedem Punkt der Welt Zugriff habe.

Der aktive Rechenknecht hier ist ein Pi 3 B +, aber auch mit dem 2er hat es funktioniert, nur eben etwas langsamer. Die komplette Installation steckt samt Server in oder auf einem 256 GB USB-Stick, einfach aus Gründen des Minimalismus bei der Verwaltung und der maximalen Größe und Bezahlbarkeit beim Speicherplatz. Klimmzüge braucht man keine zu machen, auf welchen USB-Datenträger ich das Raspbian-Image (hier noch Stretch) auch gepackt habe, das Ding bootet damit.

Blöderweise habe ich seinerzeit bei der, damals zunächst experimentellen, Einrichtung des Servers nicht wirklich mit einem dauerhaften Einsatz gerechnet, weshalb die einzelnen Schritte bei der Installation nicht dokumentiert sind.

Immerhin findet sich aber ein verwandtes „How to“ bei tutorials-raspberrypi.de, welches ich jetzt hier doch verlinken möchte, da der Einsatzzweck doch einen Hinweis wert ist. Ich muss allerdings betonen, dass ich das ganze NICHT getestet habe!

In der nächsten Zeit wird auch mein Pi 3 auf Buster umsteigen, was ich wohl mit einer komplett neuen Installation verknüpfen sollte. Bei der Gelegenheit hoffe ich, den alten Server wiederherstellen und dieses Mal auch alle Schritte dokumentieren zu können, da ich doch etwas anders vorgegangen bin.

 

 

 

Fast nachträgliche Worte (auch) zu Weihnachten – desasterkreis.de

Ein paar Gedanken zum Weihnachtsfest

Wie schon hier und da erwähnt, versuche ich meine eher persönlichen Gedanken im Desasterkreis unterzubringen.

Zum fast vergangenen Weihnachtsfest habe ich mir dort ein paar Gedanken gemacht. Wer mag, kann ja einen Blick darauf werfen. Allzu sentimental und feierlich ist der Text allerdings nicht, das sage ich mal vorher schon ;-)


Gedanken zu Weihnachten - desasterkreis.de

Ein paar, fast schon nachträgliche, Worte (auch) zu Weihnachten (Vorsicht – länger!)

 

Das Weihnachtsfest

Ich möchte nun einfach ein paar Worte zum jetzt schon fast vergangenen Weihnachtsfest in Text verpacken. Eigentlich aber nicht nur zum aktuellen Jahr, eher generell, auch wenn die besondere Situation 2020 eigentlich keine allgemeinen Worte zulässt.

Angeregt zu diesem Blogbeitrag hat mich … (Zum Artikel)

Quelle: Der Desasterkreis


 

 

Frohes Fest 2020

Frohe Weihnachten 2020Frohe Weihnachten

Alles Gute, nein, das Beste,

wünsch‘ ich Euch zum Weihnachtsfeste :-)

Ich mach’s kurz:

Zum Heiligabend und den kommenden Feiertagen drücke ich Euch und auch uns die Daumen, dass es ruhige und friedliche Tage werden :-)

 

Zum Desasterkreis-Geburtstag: Eine kleine Linkaktion für alle!

Spielwiesen

Man hat ja auch noch andere Betätigungsfelder ;-) ⏬ ⏬

 

Zum Desasterkreis-Geburtstag: Eine kleine Linkaktion für alle!Sehen und gesehen werden Weil im Onlineleben der Desasterkreis und Twitter aktuell meine liebsten Spielwiesen sind, habe mir da einen Gag überlegt. Ne, eigentlich ist es kein Gag, es ist einfach nu…

Quelle: Zum Desasterkreis-Geburtstag: Eine kleine Linkaktion für alle!

 

 

 

Der 2. Advent 2020

www.michael-floessel.de Der 2. Advent 2020Die 2. Kerze

Ja, schon wieder ist eine Woche um, es ist kaum zu glauben.

Natürlich möchte ich Euch auch heute wieder wünschen, dass Ihr den Tag besonders genießen könnt, was ja nun auch nicht jedem gegeben ist oder einige auch nicht wollen. Natürlich gibt es auch Menschen, die dem Advent rein gar nichts abgewinnen können, das muss jeder selber wissen, mir würde etwas fehlen.


Das es nicht immer ein kompletter Adventskranz sein muss, habe ich übrigens ‚drüben‘, beim Desasterkreis erwähnt, Ihr könnt ja bei Gelegenheit mal reinklicken ;-) 👇

der-2-advent-und-nikolausNikolaus und der zweite Advent Schon ist es wieder Zeit, Euch allen einen friedlichen 2. Advent zu wünschen. Zusätzlich zeigt der Kalender auch den 6. Dezember an, es ist also obendrein Nikolaus, i…

Quelle (desasterkreis.de): Der 2. Advent und Nikolaus