Testanlage – Erste Fahrten

 

OK, gaaaanz frühes Teststadium aber man freut sich doch immer, wenn die ersten Versuche erfolgreich sind.

Leider sind nicht allzuviele Bilder entstanden, beim Umgang mit Kleber und Co ist das Bedienen der Kamera immer etwas problematisch, einige werden das kennen ;-)

Die Pappe auf der Fahrbahn wird auf Dauer nicht bleiben, da ich aber einiges eh wieder aufreißen muss, soll die Straße erst einmal befahrbar sein. Wie gesagt, einfach mal abwarten, was sich so entwickelt…

 

 

 

@ Job:OKtoRail

testlok_oktorailMal ein kurzer Einblick in meine aktuelle Arbeit beim Aufbau der OktoRail Anlage :-D

Natürlich haben wir auch in der vergangenen Woche weiter Strippen gezogen, Gleise angeschlossen und an den Strecken weiter programmiert. Zum Ausbau gehören selbstverständlich auch unzählige Testfahrten in rauer Umgebung. Staub und Sägespäne sind da nur ein kleiner Teil der Hindernisse ;-) Es kann auch durchaus vorkommen, dass mal ein Kollege im Maßstab 1:1 auf den Gleisen herumliegt, der an der Landschaft arbeitet :mrgreen: Verletzungen durch Zusammenstösse mit fahrenden Zügen konnten wir aber in letzter Sekunde immer verhindern!

Ich finde es doch sehr bemerkenswert, was man den Fahrzeugen so zumuten kann. Die Lok im Bild läuft seit der ersten Stunde der Testfahrten! Abgesehen von gelegentlich notwendigen Reinigungen tut sie aber klaglos ihren Dienst.


reichelt elektronik – Elektronik und PC-Technik

Modellbahn: OKtoRail

 

 

So, da mich der eine oder andere ja gefragt hat, will ich mal ein paar Worte zum aktuellen Job-Projekt in den Blog schreiben.

 

 

 

 

Um es kurz auf einen Nenner zu bringen:

Wir arbeiten an einer neuen Ausstellungsanlage, welche in Essen ihr Zuhause haben wird, genauer gesagt in der Gruga.
Gebaut wird allerdings an anderer Stelle, später erfolgt der Umzug an den Ausstellungsort. Wie sich viele denken können, bin ich in unserem Team mit für die Elektronik zuständig, wie sollte es auch anders sein :mrgreen:

Viel mehr will ich im Moment gar nicht schreiben, schaut einfach auf die Homepage von OKtoRail!
Ich denke, in den nächsten Tagen bzw. Wochen werde ich noch mehr zu dem Thema berichten können ;-)