Wenn die Erleuchtung fehlt …

led-lampe-defekt-2-michael-floessel.deLicht bitte!

Manche Dinge des Alltags treten immer irgendwie themengebunden auf, oder?

Anders gesagt, wenn eine LED-Lampe das Zeitliche segnet (nein, ich habe die andere Version hier unter dem Link immer noch nicht öffnen können), dann fühlt sich garantiert auch ein weiterer Vertreter der Gattung Leuchtmittel angesprochen, dies nachzuahmen.

Blöde ist es nur, wenn das Ding nicht zu Hause steht und streikt, sondern sozusagen die einzige gescheite Arbeitsbeleuchtung auf dem Schreibtisch im Internat darstellt (dargestellt hat :roll: ).

Nun, wie auch immer, da jetzt, bedingt durch einen ganz bestimmten Virus und das hierdurch angeordnete Homeoffice, die Chance besteht, dem Problem wenigstens im Ansatz auf den Grund zu gehen, kann ich mal einen Blick in das Innere werfen. Immerhin war die Lampe nicht ganz billig und überhaupt habe ich wenig Lust, mich von LED’s in die Knie zwingen zu lassen.

led-lampe-defekt-1-michael-floessel.de

Das Zerlegen der Funzel ist eigentlich eher harmlos, allerdings scheint der Hersteller entweder Heißkleber besonders günstig bekommen zu haben, oder Schrauben sind nicht mehr von Bedeutung. Nun ja, was klebt, rappelt eben nicht.

Ansonsten werde ich in den kommenden Tagen mal die Messspitzen an die doch überschaubare Menge von Bauteilen halten, bzw. mal einen Stromlaufplan skizzieren, falls nötig ;-)

Nebenbei, sollte jemand die Schaltung schon kennen und ehe ich hier groß anfange zu messen und recherchieren (IC U2 hat blöderweise keine Beschriftung, bei den Kapazitäten kann ich auch nur raten), wäre ich für einen Tipp durchaus dankbar :-)

 

 

Was man eben sonst noch so macht …

mf-andere-aufgaben(Fast) Ohne Elektronik

Ich weiß ja, dass ich mich hier im Moment nicht allzu oft mit elektronischen Dingen zeige, aber manchmal, ja manchmal hat man eben anderes zu tun.

Zum Beispiel, dass flottmachen der Fahrräder ;-)

Allerdings nicht ganz unelektrisch, immerhin muss bei meinem, wie auch dem meiner Frau, die komplette Beleuchtung restauriert werden.

Für den  Moment behelfen wir uns klassisch mit Dynamo und Glühlämpchen, bzw. mit Batterie und LED bei mir. Allerdings werde ich, sozusagen als Miniprojekt, nun beginnen, die ganze Sache etwas umzurüsten. Alles mit LEDs zu versehen ist ja schon fast Pflicht, zusätzlich möchte ich aber die Akkus mit dem Dynamo bzw. meinem mobilen Solarpaneel aufzuladen.

Nun, nichts allzu Kompliziertes, aber erst mal abwarten, welche Ideen da noch hinzukommen. Eine Powerbank für weitere Geräte, Ton per Bluetooth fürs Radio, Computer, Navi – Möglichkeiten gibt es genug. Wenn mir etwas einfällt, was ich für interessant halte, lasse ich Euch das wissen :mrgreen:

Ach ja, eine Bitte noch:

Nicht wenige Leute, die im Moment mitbekommen, dass ich an den Rädern schraube, fühlen sich verpflichtet, mich darauf hinzuweisen, wie toll doch E-Bikes sind.

Nun, das sind sie bestimmt. Allerdings sind sie auch teuer und derzeit für mich persönlich sinnlos!

Wer mir jetzt mit Erklärungen zur Fitness auch mit den elektrischen Exemplaren kommen möchte, kann sich die Mühe sparen. Man kann sich ja gerne selber einen in die Tasche klinkern, aber egal wie trainingsintensiv man auch immer unterwegs ist, wenn einem ein Motor die Arbeit abnimmt: Mit purer Muskelkraft legt man sicherlich noch eine Schippe drauf! Ich habe knapp 50 kg Körpergewicht von meinen Rippen herunter und weiß ziemlich genau, was wie wirkt.

Bitte verschont mich also mit solchen Tipps. Wenn es schnell UND effizient werden soll, nehme ich das Auto. Für Spaß, der nicht anstrengt, habe ich noch den 50 ccm Roller (meine Fresse, 9 Jahre ist das schon her), auch wenn der sicherlich mal den Werkzeugkasten sehen will, weil er seit 7 Jahren in der Garage steht, aber Ihr wisst schon, was ich meine.

Der Absatz ist jetzt übrigens in keiner Weise angriffslustig gemeint, ich kann aber die guten Ratschläge zu Dingen, bei denen ich gar nicht um Rat gefragt habe, nicht mehr hören. Noch mehr gilt das aber derzeit für den ganz normalen und realen Alltag  ;-)

 

 

 

 

Frohes Fest 2020

Frohe Weihnachten 2020Frohe Weihnachten

Alles Gute, nein, das Beste,

wünsch‘ ich Euch zum Weihnachtsfeste :-)

Ich mach’s kurz:

Zum Heiligabend und den kommenden Feiertagen drücke ich Euch und auch uns die Daumen, dass es ruhige und friedliche Tage werden :-)

 

Advent Nr. 4, 2020 neigt sich dem Ende zu …

4. Advent 2020 www.michael-floessel.deDer 4. Advent

Es geht immer schneller, oder?

Wenn erst die erste Kerze angezündet ist, sind die Wochen gefühlt immer schneller an einem vorbeigezogen. Irgendwie hat das aber auch mit dem eigenen Lebensalter zu tun, ich empfinde das mit jedem zusätzlichen Jahr auf dem Buckel stärker so.

Nun, ändern kann man es ohnehin nicht, also wünsche ich Euch einfach einen friedlichen und ruhigen 4. Advent im Jahr 2020 :-)

 

 

Der 3. Advent 2020

Der 3. Advent 2020Die 3. Kerze

Kaum hat der Dezember begonnen, haben wir auch schon wieder den dritten Advent. Wer hier öfter hereinschaut weiß, dass ich meinen Lesern an diesen Tagen immer ein paar besondere Grüße senden möchte, so natürlich auch heute :-)

Genießt diesen Sonntag in der Zeit der Erwartung, ich wünsche Euch einen friedlichen und vor allem ruhigen 3. Advent 2020!

 

 

 

 

Zum 4. Advent 2019

4. Avent 2019Wen wundert es, auch jetzt ist das Ende der Adventszeit wieder erreicht.

Meiner Blogtradition folgend, wünsche ich Euch allen zum 4. Advent Ruhe und Frieden.

Noch zwei mal schlafen, dann ist  Heilig Abend, doch auch das Weihnachtsfest ist schnell wieder vorbei, die nächste Gelegenheit  kommt erst in einem Jahr. So ist der heutige Sonntag der letzte in diesem Advent, er kommt nicht wieder. Wenn möglich, genießt ihn.

 

 

 

 

 

 

Geknippse

Wenn man auf der einen Seite zuschaut, wie eine Lok beim Einmessen pendelt, während an anderer Stelle der Sekundenkleber (…) noch immer nicht trocken ist, kommt gelegentlich persönlicher Leerlauf zustande, Zwangspause sozusagen.

 

 

Da gerade auch die Kamera sinnlos auf dem Tisch auf ihren Gebrauch wartet, bietet sich eine schöne Zeitlücke für einige Fotospielereien mit herumliegendem Zeug :mrgreen:

Ich nutze solche Fotos immer gern als Wallpaper oder zur Dekoration von Blogbeiträgen, also kann ich sie auch gleich hier in einen Artikel stecken. Wie die Zugriffsstatistiken zeigen, sind Bilder ja immer gern gesehen. Wer also privat etwas damit anfangen kann – Viel Spaß! Sollte jemand damit reich werden (wollen), muss ich was abbekommen, zumindest will ich’s wissen ;-)

 

 

 

 

 

 

 

Mal wieder ein kleiner LED-/Strom-/Helligkeitsvergleich

led1k1

12mA (1k Vorwiderstand an 16V DC, Uf 3.1V)

Ich habe gerade mal wieder durch Zufall Fotos der gleichen weißen LED mit unterschiedlichen Vorwiderständen gemacht. Selbst bei den „billigen“ Vertretern der Art, ist die Lichtausbeute in den letzten Jahren wahnsinnig gewachsen.

 

 

 

led10k1

1,1mA (10k Vorwiderstand an 16V DC, Uf 3.1V)

Im direkten Vergleich ist der Unterschied natürlich deutlich. Wenn man aber bedenkt, dass der Strom im oberen Foto 10 mal höher ist, als eben im unteren, sollte man wirklich überlegen, wie hell eine LED leuchten soll. Gerade im Modellbau oder auch bei Schaltungen, in denen es auf den Energiehaushalt ankommt, ist die Lichtausbeute längst nicht alles.

Wenn man z. B. bei der Häuserbeleuchtung in Modellbahnalagen mit der maximalen Helligkeit arbeitet, müssen sich vorbeifahrende (Miniatur) Lokführer wahrscheinlich die Sonnenbrille aufsetzen :mrgreen:

Ich habe das Spielchen ein wenig weiter ausgereizt, im aktuellen Fall (Noname-China 3mm-LED, weiß) ist bei etwas über 160 k (!) als Vorwiderstand nur noch ein glimmen zu erkennen, immerhin lediglich irgendwas um 100µA. Für eine schummerige Parkbeleuchtung im Modell sind 100k vor der LED noch vertretbar, wenn es um den Effekt und nicht die Ausleuchtung geht.

Will sagen: Wenn man nach längerer Zeit mal wieder eine Charge Leuchtdioden kauft, vielleicht vorsichtshalber ein Auge auf das Strom-/Helligkeitsverhältnis werfen.

 

 

 

 

LED-Solarlampen bei Nacht

Blogleser sind schon ein ulkiges Völkchen…

Da schreibt man sich die Finger wund um seine aktuelle Solarspielerei auf den Bildschirm zu bringen und dann kommen reichlich Anfragen zu den, nur am Rande angeschnittenen, Solar-LED-Billig-Lampen :-D OK, ich kann’s verstehen, ich finde die Teile auch interessant ;-)

Für diejenigen, welche nicht gefragt haben bzw. nicht wissen was gemeint ist: Reichlich Leute woll(t)en wissen, wieviel Licht diese 1-LED Lampen denn bringen. Ich habe mal kurz versucht einige Fotos zu machen, was dabei heraus gekommen ist, stelle ich hier und jetzt in diesen Beitrag. Mehr war so auf die Schnelle nicht drin, jedenfalls ohne mir im Nächtlichen Garten die Haxen zu brechen… ;-)

night-led-2000-table-bHier drei nebeneinander, statt des Erdspießes habe ich eine transparente Dose unter die Lampen gestellt. Dazu muss für jede LED ein 5mm Loch gebohrt werden. Die Helligkeit kommt auf dem Foto recht realistisch rüber.

 

night-led-2000-table-aEtwas näher dran…

 

 

 

 

 

 

night-led-2000-bHier in der Erde steckend, wie es der Erfinder wohl vorgesehen hat.

 

 

 

 

night-led-2000-aAuch hier nochmal näher dran. Je nach Gartengröße verliert sich das Licht recht schnell. Geschätzt wird nicht ganz ein Quadratmeter halbwegs ausgeleuchtet, um knapp zu sehen wohin man tritt, reicht es in dem Bereich allerdings meiner Meinung nach.

Wie lange genau eine Akkuladung hält, hängt stark von der Sonnenscheindauer und natürlich dem Standort der Lampe ab. Bei dem aktuell sehr sonnigen Wetter und guter Sonneneinwirkung auf die Solarzelle, reicht die Leuchtdauer durchaus die komplette Nacht über. Im inneren sind laut Waschzettel 600 mA/h Zellen verbaut, bei voller Ladung sollten um 30 Stunden Betrieb möglich sein. Messungen dazu habe ich allerdings bisher nicht vorgenommen, kommt vielleicht noch.