IrDiS – Part 3

Man kann ja immer viel schreiben, manchmal ist ein Video aber die bessere Wahl um etwas zu demonstrieren :-)

Habe einen kleinen Mitschnitt gefunden, der den Funktionstest einer zeitgesteuerten IR Stoppstelle beinhaltet. Es werden noch mehr Videos kommen, ich muss aber erst alles wiederfinden und ggf. Umwandeln. Das gelegentliche Ruckeln sind übrigens nicht die Fahrzeuge, das kommt vom Videoformat. War nicht so richtig Youtube kompatibel :-D

Die IR LEDs sind nur für die Kamera sichtbar, das Auge bemerkt das Licht nicht.

Außer dem Bundesbahn LKW sind die Modelle übrigens nicht von mir umgebaut worden, ich habe lediglich die Elektronik eingebaut. Das Video stammt aus dem Frühjahr 2009, mittlerweile ist in der Software noch einiges hinzu gekommen und auch einige Bauteile sind geändert.

PS:

Um solche Experimente im Wohnzimmer duchzuführen, braucht man eine sehr tolerante Ehefrau ;-)
 





IrDiS – Part 2

irdis logoGrundlegendes zur Funktion

Mal ein paar Worte zu dem, was IrDiS eben beinhaltet bzw. beinhalten sollte, um für den Betrieb in einer Ausstellungsanlage geeignet zu sein. Die Hauptdirektive ist, möglichst ohne Fremdeingriffe zuverlässig zu funktionieren. Außerdem möglichst wenig Bedarf an externer Steuertechnik zur Beeinflussung , kompatibilität zum Faller Car System und natürlich so kostengünstig wie irgend möglich. Nebenbei muss es natürlich selbstverständlich sein, dass man beliebig viele Fahrzeuge auf eine Strecke setzen kann, ohne das Änderungen der Technik notwendig sind.

Weiterlesen

IrDiS – Part 1

irdis logo

Ich habe vor einiger Zeit ja angekündigt, dass ich mal ein paar Worte zu IrDiS (Infrarot Distanz System) schreiben will. Wird wohl ein längerer Artikel :-) Ne, werden wohl mehrere, das fällt mir alles gar nicht auf einmal ein, was ich schreiben muss. Nebenbei werde ich wohl auch erst nach und nach das Material zusammenbekommen, um alles zu dokumentieren. Das sind Bilder, Schaltungen und auch Fehlschläge aus bisher 4 1/2 Jahren.

Die Idee

Vor ein paar Jahren bin ich in die Situation gekommen, dass eine Steuerung ein System benötigt wurde, welches in der Lage ist, eine beliebige Menge an 1:87 Fahrzeugen (LKW und PKW) auf eine bestimmte Strecke zu bringen. Grundsätzlich war das Faller Car System vorhanden, es solle aber möglich sein, die Menge der fahrenden Autos unabhängig von der Menge der vorhandenen Stoppspulen zu wählen.

Erste Ansätze mit bestehender Technik anderer Hersteller waren sehr erfolgreich, aus finanzieller Sicht (und auch anderen Gründen, die nichts mit der Qualität der Systeme zu tun haben) aber nicht in der Menge und auf längere Sicht einsetzbar. Es sollten letztendlich ca. 700 Modelle im Einsatz sein, also eine Menge, die eine eigene Entwicklung durchaus rechtfertigen.

Weiterlesen