Alte Projekte, Blog, Zeit, Änderungen

Wer regelmäßig in meine Schreiberei hier reinsieht, hat ja wahrscheinlich mitbekommen, dass wir unsere Zelte in Duisburg abgebrochen und in Fürth Odw. neu aufgebaut haben. Da der Hauptgrund mein Jobwechsel war und man eben im solchen auch gelegentlich anwesend sein sollte, habe ich in den letzten sieben Monaten nur rund 3 Wochen noch im alten Domizil verbracht, in der Zeit vornehmlich einiges rund um den Umzug erledigt, für Elektronik und Modellbau blieb da keine Zeit mehr. Hätte aber auch kaum Zweck gehabt, mein Minilabor (oder besser die Bastelecke ;-) ) war so ziemlich das erste, was aufgrund des doch erheblichen Umfangs abgebaut werden musste.

Nach etwas mehr als einem Monat im neuen Heim ist mittlerweile so langsam wieder normaler Alltag möglich, jetzt geht’s an den Aufbau von Lötkolben, Arbeitstisch und Co. Rund 12 Umzugskartons und unzählige Magazine und Wühlkisten wollen sortiert und neu untergebracht werden.

Nach und nach werde ich also die alten Projekte und angefangenen Beitragsserien hier im Blog wieder in Angriff nehmen, ich hoffe nur, alles ist intakt geblieben. Nebenbei wird sich der Schwerpunkt der regionalen Beiträge nun eher auf den Kreis Bergstrasse und Fürth verlagern, so ganz werde ich Duisburg und den Ruhrpott aber bestimmt nicht aus den Augen verlieren.

Nebenbei möchte ich mich auch noch bei meinen Freunden und Bekannten entschuldigen, bei denen ich mich nicht persönlich verabschieden konnte, irgendwie ist der Umzug schneller gekommen als erwartet, damit verbunden auch einiges nicht abgelaufen wie geplant, aber sowas von… :mrgreen: Aber glaubt mir, ich bin heilfroh, dass der Drops gelutscht ist! Nochmal muss ich das nicht haben, jedenfalls nicht über 300 km…

Bis demnächst :-D

 


Gebrauchte Notebooks


 

Duisburg: Bauarbeiten im Kreuz Duisburg-Nord – RP-Online

Na, das kann ja heiter werden!

Wer demnächst von der Verbindung A59/A42 anhängig ist, sollte diesen Artikel lesen:

Duisburg: Bauarbeiten im Kreuz Duisburg-Nord – RP-Online.

Betroffen ist das Autobahnkreuz Duisburg Nord, A59 Richtung Düsseldorf, Abfahrten A42 Richtung Dortmund und auch Kamp-Lintfort. Zeitgleich kommt man über die Anschlussstelle Alt-Hamborn nicht mehr auf die A59 Richtung Düsseldorf. Die Umleitungen sind mit einem roten Punkt gekennzeichnet und sollen über die Auffahrt Meiderich geregelt werden.

Der Grund sind Bauarbeiten, nähere Informationen finden sich im verlinkten Artikel. Da wird wohl ab Freitag der eine oder andere Umweg fällig werden.

 

 

Fahr mal mit der Bahn

Fahr_mal_bahnWie man den letzten Artikeln vielleicht entnehmen kann, fahre ich meine Duisburg <-> Fürth Touren mit dem Zug. Vielleicht kennt jemand die Firma ‚Deutsche Bahn‘, die sind für die Züge verantwortlich.

 

Bisher habe ich bei der Kritik an dem Laden immer gedacht, man sollte den Ball flachhalten, ist schließlich ein großer Betrieb. Aber zusammenfassend kann ich feststellen, dass bei den letzten 7 Fahrten nicht eine ohne Komplikationen verlief…

5x Platzreservierung – 2 x Sitz im IC (gestern) gar nicht vorhanden, im ICE bei der Hinfahrt nach Fürth Klimaanlage im mich betreffenden Wagen defekt, Wagen nicht benutzbar – Reservierung hinfällig.

Der nicht vorhandene Sitz gestern war dann doch da, nur hätte ich um dies festzustellen, den Reservierungszettel aus der Halterung ziehen und studieren müssen, die am Schild fest angebrachte Nummer war dann nicht zutreffend. Aha… Der Bahnangestellte im Zug war dann so nett, mich irgendwo zwischen Mainz und Bonn zu belehren. Das muss man erstmal wissen, nebenbei mach das mal, wenn 10 Leute hinter  dir durchgehen durchdrängeln müssen. Vom gebuchten Fensterplatz und neben meiner Frau sitzen rede ich erst gar nicht. Meine Holde wäre aber immerhin in Sichtweite gewesen, transparente Sitze voraus gesetzt. Nebenbei war der Waggon irgendwo aus den 70er Jahren, hatte keine Klima und gefühlte 40° C Innentemperatur. Lärmpegel unfassbar, da hört man wenigstens andere Handys nicht. Natürlich gibt es auch immer eine(n), der das einzig verfügbare Fenster schließen muss, warum auch immer. Bei dem Temperaturambiente wirklich reizvoll. Das waren über 3 Stunden absolutes Bahnerlebnis. Eigentlich nur 3 Stunden, aber wir hatten 3 unvorhergesehene Stopps, man soll die Fahrt wohl länger genießen dürfen. Immerhin sind die teilweise aufgelaufenen Verspätungen Abschnittweise wieder reingeholt worden.

Der angepriesene Restaurantwagen war nicht vorhanden, irgendwann gab es Kaffee per Notküche. Allerdings erst ab Düsseldorf, da wollte ich dann auch nicht mehr. War übrigens der IC 2312 (12:39 ab Mannheim). Für mich und mein Eheweib hat der Spaß 146 Euro incl. Reservierungen gekostet, günstig für so eine Erfahrungsbereicherung.

Am 11. Juni war es der IC 2012 (Mannheim – Duisburg), da war das Restaurant wegen technischem Defekt ausgefallen. War aber nicht schlimm. Da die Mehrheit der Toiletten ebenfalls eine Störung aufwiesen, wäre Kaffee oder Nahrungsaufnahme ohnehin ungünstig gewesen. Das Aroma rund um die wenigen benutzbaren WC’s war aber auch so ein Erlebnis, muss man mal in der Schlange gestanden haben.

Den oben im Artikel genannten ICE mit der defekten Klima habe ich übrigens am  17.Juni benutzt, leider weiß ich die Nummer gerade nicht. Duisburg -> Mannheim, 13:12 Uhr ab Duisburg, wenn ich mich recht erinnere. Klar habe ich die 4 Euro für die Reservierung erstattet bekommen, das war aber bestimmt nicht Sinn der Sache… Die ICE Fahrt kostet ohne Reservierung übrigens 92 Euro.

Tricky ist auch der ICE Frankfurt -> Duisburg. Der wird in Köln-Deutz (?) geteilt, sitzt man im falschen Ende, ist Essig mit Zielbahnhof Duisburg. Das war bei meiner ersten Fahrt mit dem Zug nach gut 10 Jahren, also als völlig DB-Dummy. Einem anderen Ruhrgebietler sei Dank, bin ich in diese Falle nicht geraten, der hat mich in Frankfurt vorgwarnt, war purer Zufall. Vielleicht habe ich auch die (teils unverständlichen) Bahnhofsansagen falsch verstanden, jedenfalls kann man als unerfahrerener Bahnnutzer da schon auf die Nase fallen.

Verspätungen und dadurch verpasste Anschlusszüge lasse ich jetzt mal außen vor, es gab nur eine einzige Fahrt, in deren Verlauf alle Züge pünktlich gewesen sind. Aber was soll’s, da wird doch aus 1x umsteigen nur 3x umsteigen bei einer Gesamtfahrzeit von 6 statt 4,5 Stunden.

Nett finde ich aber auch die Kostenersparnis. IC hin/zurück kostet 138 Euro pro Person, mit dem Auto bei halbwegs sparsamer Fahrt habe ich um 70 Euro an Benzin investiert. Für 2 Personen also 276 Euro mit der Bahn, immer noch 70 mit dem Auto… guter Schnitt ;-)

Ergänzend muss ich erwähnen, dass ich viel Ärger bei den Fahrten dank der Bahn-App für’s Smartphone umgehen konnte. Immerhin kannte ich die Verspätungen und Ausweichmöglichkeiten so schon vorher (wenn auch sehr kurzfristig) und konnte entsprechend vorplanen, ohne erst am Umsteigebahnhof fragen oder Fahrpläne studieren zu müssen. Ohne App wär’s manchmal echt beschissen gewesen, entschuldigt bitte die Ausdrucksweise :-)


reichelt elektronik – Elektronik und PC-Technik

Duisburg…

DU-HBFSo, dann mal wieder Zuhause. Naja, wie man’s nimmt… Der Umzug nach Fürth rückt näher, jedenfalls sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Aber jetzt erst mal wieder hier, am Weekend werde ich mich auch um die vielen Mails aus dem Blog kümmern, die ich noch nicht beantwortet habe. Für große Basteleien ist im Moment allerdings kaum Zeit und auch kein Platz, die Werkstattecke ist schon zu 70% abgebaut bzw. in Fürth deponiert :-D Wenn das Chaos mal hinter uns liegt, werde ich all die Projekte fertigstellen, die noch auf dem Tisch liegen. Einiges wird dann auch in der Modellbahnwelt Odenwald zum Einsatz kommen ;-)

 


AndroidPIT


 

Duisburg-Röttgersbach: Busfahrer von Jugendlichem angegriffen und bespuckt RP-Online

Wenn ich so etwas lese, mich (gerade in bestimmten Ecken) in Duisburg umsehe und dann lese, dass noch Polizeiwachen geschlossen werden könnten, kriege ich das Kotzen.

Duisburg-Röttgersbach: Busfahrer von Jugendlichem angegriffen und bespuckt RP-Online

Am besten ist dann die Erkenntnis, dass die Kriminalität neue Qualitäten entwickelt…

Ich hatte 2011 mal die Zwangsgelegenheit, für ca. 6 Wochen mit dem Bus fahren zu müssen. Es gab mehr als eine Situation, die mir die Nackenhaare hochsteigen ließ. Gerade im Dunkeln und zu späterer Stunden.

 

 

Bombenentschärfung ab 11 Uhr mitten in Duisburg – Hauptbahnhof und A 59 gesperrt | WAZ.de

Und wieder einmal wurde ein Blindgänger hier in Duisburg gefunden. Man könnte meinen, die liegen hier im 5 Meter Raster…

Jedenfalls kann es ab 11:00 Uhr rund um die Duisburger Mitte chaotisch werden, wenn das Wetter nicht mitspielt bestimmt noch um einiges stärker.

Bombenentschärfung ab 11 Uhr mitten in Duisburg – Hauptbahnhof und A 59 gesperrt | WAZ.de.

Wer kann, sollte wohl bis zum Nachmittag einen Bogen um DU Zentrum machen…

 




 

Dieb im Duisburger Norden gesucht: 1000 Euro für Hinweise ausgelobt – RP-Online

Ein Dieb wird gesucht! Die Staatsanwaltschaft hat sogar eine Belohnung ausgesetzt, man ist also recht intensiv hinter dem Täter her.

Dieb im Duisburger Norden gesucht: 1000 Euro für Hinweise ausgelobt – RP-Online

Wenn man sich so anschaut, wie er bereits aufgetreten ist, kann man nur hoffen, ihn schnell zu fassen!

 

Bombe in Duisburg gesprengt!

Um 22:18 Uhr wurde laut WAZ die Bombe kontrolliert gesprengt.

Bisher keine Meldungen über Schäden, bis so etwas festgestellt wird, kann es aber natürlich eine Weile dauern.

Bis Walsum war der Knall auf jeden Fall nicht zu hören :-D

OK, dann wünsche ich allen Betroffenen, dass sie schnell wieder in Ihre Wohnungen, Zimmer und Betten kommen. Auch denjenigen, die durch die Sperrungen nicht nach Hause kamen, alles Gute!